WVWa - Wassersportverein Wangen - Bodensee e.V.

Erste Hobie CAT Regatta in Wangen am 16./17.09.2017

→ Bericht als PDF
Nach einiger Planung und Vorarbeit war es am 16./17. September endlich soweit und der WVWa durfte die Hobie CAT Klassenvereinigung zum ersten Mal in Wangen willkommen heißen. Trotz der Erstauflage der Regatta haben sich erfreulicherweise bereits 17 Teams zu den geplanten Wettfahrten angemeldet. Wangen wurde durch das Team Floetemeyer vertreten.
Erste Teilnehmer der Regatta reisten schon ein zwei Tage vor dem Wochenende an um sich mit dem Revier vertraut zu machen. Spätestens aber am Freitag waren im Hafen die Vorzeichen des grossen Ereignisses zu erkennen. Es waren bereits einige Boote eingetroffen und rund um das WVWa Vereinsheim wurden Bar und Zelt mit Bierbänken aufgebaut. Nachdem alles aufgebaut war, starteten Helfer und die bereits angereisten Teilnehmer mit einem geselligen Beisammensein im Vereinsheim in das Regattawochenende.
Die bisher so windreiche Saison, stellte an diesem Wochenende die Regattaleitung auf die Probe. Es galt die fünf geplanten Wettfahrten zwischen die Flaute Perioden zu packen, was zur Freude aller Teilnehmer gelang.

Nach den ersten beiden spannenden Wettfahrten und einer Wetter bedingeten Zwangspause schlug das Einlaufbier für die Teams gekonnt die Brücke zum kulinarischen Rahmenprogramm am Vereinsheim. Bei leckeren Burgern und guten Drinks ließen wir den ereignisreichen Tag Revue passieren.
Zu den weiteren Wettfahrten am Sonntag starteten die Teilnehmer nach einem gemeinsamen Frühstück und einer weiteren Flaute Pause gegen Mittag. Der aufkommende Wind ermöglichte dann sogar gleich alle drei verbleibenden Wettfahrten ohne weitere Pausen.
Im Anschluss an die letzte Wettfahrt folgte am Vereinsheim noch die Siegerehrung. Sieger des Wochendes wurden Klaus-Dieter-Fischer und seine Vorschoterin Carolin von Andrian vom Württembergischer Yacht-Club e.V. vor Andreas Szameitat und Jürgen Klein.
Alles in allem war das Regattawochenende sehr gelungen, was auch beide Vorstände nach der Siegerehrung in einer kurzen Ansprache zum Ausdruck gebracht haben. Wir würden uns freuen die Hobie CAT Klassenregatta in den kommenden Jahren wieder in Wangen begrüßen zu dürfen.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Beteiligten für die Unterstützung bedanken, ohne die vielen fleißigen Helfer wäre das so nicht möglich gewesen. Ein ganz besonderer Dank geht an die DLRG Ortsgruppe Wangen für die Begleitung der Wettfahrten und Steffen Rutz aus Allensbach der uns mit Rat und Tat zur Seite stand.
Das Gesamtergebnis könnt ihr unter http://www.raceoffice.org/HobieUnterseeCup_2017 nachlesen, weitere Bilder vom Regatta Wochenende findet ihr hier → Bilder.

M. Lingk


Bericht von der Jahreshauptversammulung am 10.03.2017

Die 48. WVWa Jahreshauptversammlung fand am 10.03.2017 im Gasthaus Adler in Wangen statt. Eröffnet wurde die Versammlung mit der Begrüssung aller Anwesenden durch Eberhard Jäger (1. Vorsitzender). Im Anschluss folgte die Totenehrung unseres langjährigen Mitglieds Herr Pauli. Nach einer Schweigeminute ging es mit den geplanten Tagesordnungspunkten gemeinsam durch den Abend.
Neben den Neuwahlen waren die Ehrung unserer Jubilare und die Begrüssung der neuen Vereinsmitglieder die Höhepunkte des Abends.

Jubilare 40 Jahre: V. Löble, F.M. Löhle, Dr. M. Bartels
Jubilare 25 Jahre: C. Martin, B. Schnurr, V. Wolf
Neue Mitglieder: M. Eiglsperger, M. Lingk, D. Lingk, M. Geiger, R. Geiger, C. O´Brien, B. J. Winzinger, C. Nette, H. Puschner

Die Vorstandswahlen ergaben folgende neue Aufstellung: 1. Vorsitzender: E. Jäger, Kassiererin: D. Lingk, 2. Vorsitzende: K. Löble, Öffentlichkeitsarbeit: M. Lingk, Schriftführerin: J. Löble, Beisitzer Jugend/Regatta: F. Löble, Regattaleiter: R. Hangarter, Takelmeister: J. Menzer, Jugendarbeit u. Hafenmeister: E. Floetemeyer

Die neue Vorstandschaft auf ein Blick


Michael Lingk, 10.04.2017


Pfannkuchen-Cup und Vereinsregatta vor Wangen am 18. und 19.06.2016

Bericht vom 04.07.2016

Die Opti-Liga "brummt": Waren heuer schon Jugendregatten in Radolfzell und Immenstaad gelaufen, so traf man sich jetzt am 18.06. teils in Überlingen und parallel bei uns in Wangen: hier mit 42 (!) Startern. Bei gutem Wetter und Wind bis zu 3 Beaufort aus West wurde von den engagierten Mädels und Jungs in drei Wettfahrten hart gefightet - und von den zahlreichen Betreuern heftig mitgezittert. Die Wangener Jugend eroberte mit Emma Eigelsperger, Leo Flötemeyer, Arno Ulmer, Mika Braun, Clara Eigelsperger und Kilian Löble dicht bei dicht, quasi im Cluster, das Mittelfeld der Endwertung! Wir gratulieren! Am Mongolengrill wurde die Anspannung mit viel, viel Nutella auf den Pfannkuchen noch lange nachverdaut, bis man schließlich mit der Erinnerung an einen sportlich wie gesellig schönen Tag zum Heimweg sich trennte.
Schöne Bilder davon hat unser Regattaleiter und Chronist dieser Ereignisse Rainer Hangarter ins Netz gestellt auf → seglerverband-bw.de ... Eine Auswahl davon auch im → Fotoalbum.

Gleich am Folgetag nach dem Opti-Ereignis versammelten sich "die Großen" im Wettstreit zu unserer Vereinsregatta. Trotz - wie angekündigt -schlechten Wetters gingen doch zehn Boote unter WVWa-Wimpel an den Start. Leider mussten sie gleich gar erleben, dass die Luv-Tonne zur Lee-Tonne wurde: schon zu Beginn drehte der schwache Wind um 180 Grad! Auch in der Folge konnte er sich für keine beständige Richtung entscheiden und schlief letztendlich gar ganz ein, nicht ohne zwischendurch noch Regenschauer durch die Wangener Bucht getrieben zu haben.
Toll, dass dennoch auch die Jugend mit Mia Fillsack und Leo Flötemeier auf einem Laser dabei war und schließlich das Boot von Jochen Ackermann mit Theo Flötemeier als Sieger ermittelt werden konnte vor Bernhard Kümmerle mit Andrea Zilly/ Jürgen Menzer und Thomas Berger mit Niklas Berger, sowie Rainer Kiefer mit Oliver Baumgärtel.
Gefeiert wurden dann natürlich die Sieger - und genauso natürlich auch sehr angenehm die Kameradschaft der Freunde im Verein!

Wolfgang Mieckley

Ankündigung vom 12.06.2016

Im Rahmen der Opti-Liga für Jüngstensegler lädt der Wassersportverein heuer zum wiederholten Male die Segeljugend vom Untersee zum schon berühmt gewordenen Pfannkuchen-Cup nach Wangen! Am Samstag, den 18.06. hoffen wir auf günstigen Wind und freuen uns wieder auf eine große Zahl kleiner Segel.
Teilnehmer und ihre Betreuer laufen ab 10:00 Uhr am Vereinshaus zur Registrierung und Segelanweisung ein. Nach der Steuermannsbesprechung um 11:00 Uhr besteht dann Auslaufbereitschaft mit Start um 11:30 Uhr : Mast- und Schotbruch allen !
Schon traditionell winkt nach der Regatta allen bei Pfannkuchen satt vom Mongolengrill eine fröhliche Segler-Party.

Tags darauf, am Sonntag, den 19.06. ist dann die große Zeit der Großen: der Wassersportverein Wangen startet zu seiner Vereinsregatta! Hier möchten wir dann schon eine halbe Stunde früher beginnen: Meldestelle also ab 9:30 Uhr, Steuermannsbesprechung schon um 10:30 Uhr und Start zu 11:00 Uhr.
Nach des Tages Müh`- und weil Seeleute wie Sehleute nun mal ein gesellig Völkchen sind - wird die anschließende Hocketse mit Sicherheit (und mit Preisverleihung) gewiss lang und fröhlich. Wir freuen uns darauf!

Wolfgang Mieckley


Saisoneröffnung, Stegeröffnung - Info vom 04.06.2016

Der Wassersportverein startet mit der Einweihung neuer Stege in die Saison 2016

Bei einer Salve von Kanonenschüssen und dem Auslaufen von neun voll bemannten Pontonierbooten vom diesseitigen Ufer mag mancher Steckborner kurz an eine Invasion gedacht haben. Doch es war nur der Wassersportverein, der zur Feier seiner Stegeinweihung und Saisoneröffnung ins Schweizer Nachbarstädtle einfiel zur Stadtbesichtigung.
Der Vereinsvorsitzende Eberhard Jäger hatte mit einem zu recht sehr stolzen Rückblick auf die Entstehung des Geschaffenen die Einweihung der grundrenovierten Wangener Hafenstege eingeleitet. Über zweitausend Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder stecken in dem Werk, Mann- und Maschinenstunden, wovon besonders gewichtige Anteile dem Takelmeister Jürgen Menzer und den Firmen Zimmerei Löble und Höri-Gartenbau zu danken sind. Bürgermeister Schmid blickte bei seinem Grußwort denn auch ein wenig neidisch herüber, als er rechnete, um wieviel günstiger der gleichzeitig renovierte Landungssteg die Gemeinde gekommen wäre, hätte sie solche Unterstützung gehabt.
Mit einem Gläschen Schampus stieß man erst auf die glänzende Leistung an und sodann - wie schon beschrieben - gen Steckborn in See, wo wir eine interessante, liebenswerte Stadtführung und als Höhepunkt nach Aufstieg in den Kirchturm den Überblick übers Städtle genossen mit seinen Gassen, Höfle und Winkeln. Leider trübte Petrus das Erlebnis mit einem Schauer, aber irgendwie muss das Wasser unterm Kiel ja in den See kommen! Beim abschließenden Hock ums Vereinshäusle strahlten dann auch wieder alle - einschließlich der Sonne: ein ausgesprochen schönes Fest aus schönem Anlass!
Schon in drei Wochen stehen die nächsten Highlights an: am Samstag, den 18. Juni erwarten wir die Jugend des Sees als Gäste zum Pfannkuchen-Cup im Rahmen der Opti-Liga und anderntags am Sonntag, den 19.06, messen wir uns untereinander in der Vereinsregatta.

Wolfgang Mieckley


Pfannkuchen Cup und Vereinsregatta 2015 - Info vom 16.06.2015

Liebe Wassersportfreunde,
Das hat Wangen schon lange nicht mehr gesehen: 39 weiße Segel vor dem Hafen am Start !
Nachdem Petrus und Neptun am Morgen noch einhellig mit Schaumkrönchen und Regenschauern gedroht hatten, ließen sie sich von diesem überwältigenden Feld an Jüngstenseglern zu anständigem Regattawetter besänftigen. Bei dann bestens ablaufender Organisation - von der Betreuung über Verköstigung bis hin zu Regattaablauf und anschließender Pfannkuchenparty - fielen viele lobende Worte für die Veranstalter. Vor allem aber zeigte sich, dass die Gründung der Optiliga BW genau das richtige Instrument in der Jugendarbeit des Segelsports darstellt. Die Wangener Boote haben sich tapfer geschlagen; zwei Regatten stehen bis zur Gesamtwertung noch aus und wir dürfen gespannt sein, wie sich Lennard, Emma und Mika am Ende positionieren können! "Mast- und Schotbruch!" unseren Dreien!
Bilder und Ergebnisse unter: http://www.seglerverband-bw.de/index.php/seglerjugend/optiliga/53-seglerjugend/optiliga/443-ergebnisse-und-photos-aus-wangen-online

Am Folgetag war die Vereinsregatta angesagt und auch hier zeigte sich mehr Weiß als unbedingt gewohnt: wohl animiert vom Großereignis des Vortages fanden sich heuer 12 Boote an der Startlinie ein. Bei etwas knappem Wind aber sonst angenehmer Witterung führten anstelle von "fights" eher Belauern und Pfiffigkeit vor dem Gegner ins Ziel. Als die ersten drei Teams freuten sich Jochen Ackermann mit Theo Floetemeyer, Bernhard Kümmerle mit Ralf Wik und Mark Menzer mit Marvin Schmid über Präsentkörbe mit Höri-Obst und über den Applaus der zahlreichen Wassersportkameraden am Vereinshaus. Kuchen- und Küchengaben begleiteten dann im weiteren einen fröhlich ausklingenden Festtag.


Wassersport-Wochenende vor Wangen - Info vom 01.06.2015

Am Wochenende 13. Und 14. Juni beleben weiße Segel den See vor dem Wangener Hafen: am Samstag um 12:00 Uhr gehen die Jüngsten zu ihren ersten Regatten im Opti aufs Wasser. Alle, die in diesem Jahr mindestens ihren siebten Geburtstag feiern und Grundkenntnisse entsprechend dem Jüngstenschein besitzen, können sich - auch mit Papas Hilfe - beim Pfannkuchen-Cup des WVWa im Rahmen der neu geschaffenen Opti-Liga im Segeln messen, sofern sie noch nicht Opti-A oder -B gesegelt sind. Registrierung eine Stunde vor dem Start. Die Konditionen finden sich unter www.optiliga-bw.de. Anschließend lädt der Verein zur bewährten Pfannkuchen-Party mit Siegerehrung ein.

Wassersport ist nasser Sport, und wem Segeln nicht nass genug ist, der ist von der DLRG-Ortsgruppe Wangen zum Abendschwimmen im See aufgerufen!

Am Sonntag, nun um 10:00 Uhr nach der Registrierung eine Stunde zuvor, hoffen wir dann auf guten Wind für die Vereinsregatta des WVWa. Wie in den Vorjahren sind dazu auch alle Segler benachbarter Vereine herzlichst eingeladen.

Euer
Wolfgang Mieckley


Ankündigung Pfannkuchencup, Optiliga, Vereinsrregatta 13./14.06.2015 - Info vom 29.05.2015

Optiliga - der Start ins Regattieren für unsere jüngsten Segler.

Zusammen mit den Segelclubs Wäschbruck, Markelfingen und Radolfzell begeht der Wassersportverein Wangen, WVWa, heuer erstmals einen neuen Weg, unsere jüngsten Segler an das Regattieren heranzuführen. Neben vier weiteren Terminen der vorgenannten Vereine veranstaltet er am Samstag, den 13. Juni mit seinem "Pfannkuchen-Cup" für Opti-Segler ab dem siebenten Lebensjahr eine ganz auf jene zugeschnittene Regatta, die noch nicht Opti-A oder -B gesegelt sind. Dabei ist die Möglichkeit zur Hilfestellung durch Eltern oder Trainer ausdrücklich erwünscht. Grundkenntnisse auf dem Niveau der Jüngstenschein-Ausbildung und eine Vereinsmitgliedschaft werden erwartet, ebenso das schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten und eine Haftpflichtversicherung über 1 Mio EUR. Einzelheiten finden Interessierte unter www.optiliga-bw.de
Start ist am 13.06. nach der Registrierung und Steuermannsbesprechung zwischen 11:00 und 12:00 Uhr im Vereinsheim des WVWa am Hafen von Wangen. Alle "Kapitäne" erhalten Preise des Vereins und, wenn sie an mehr als einer Regatta teilgenommen haben, obendrein Preise der Optiliga Baden-Württemberg. Bei einem Startgeld von 20 EUR sind alle Segler und Eltern zu einer anschließenden "Pfannkuchenparty" eingeladen. Wir freuen uns auf eine spannende Regatta mit viel Spaß !

Bitte beachtet auch ! :

Am auf den Pfannkuchen-Cup anderntags folgenden Sonntag, den 14.06., 10:00 Uhr startet unsere
V e r e i n s r e g a t t a
Wir hoffen auf zahlreiche Starter, guten Wind und viele Spektanten ! Bitte sprecht Vereinskameraden darauf an ( auch für Motorbootfahrer verspricht das einen schönen Tag im Kreise aller derer, denen man sonst nur selten begegnet ! ) und bringt Freunde mit zum Fest.
Und am Freitag, 19.06. ab 20:00 Uhr trifft man sich zum gemütlichen Nachklang im Clubhaus!

Euer
Wolfgang Mieckley


Saisoneröffnung, Stegeröffnung & Mini-12er-Race 2015 - Info vom 17.05.2015

Liebe Wassersportfreunde,

bei strahlendem Sonnenschein eröffneten letzten Sonntag der Vereinsvorsitzer Eberhard Jäger und sein "Bauleiter" Jürgen Menzer den erneuerten Steg des Wassersportvereins im Wangener Hafen. 57 Händepaare aus dem Verein hatten in 1.066 Arbeitsstunden 758 Planken gesägt, geschraubt, mit neuem Stahl-Unterbau und Strom versorgt und mit Geländer gesichert. Am Sonntag nun konnten ihn die Vereinsmitglieder mit einem kleinen Fest in Besitz nehmen und vom neuen Steg aus bei Würsteln und Sekt die fröhliche Regatta der Mini-12er-Boote vom Integrativen Seglerbund Moos beobachten. Nach acht Durchgängen wurden bei Kaffee und Kuchen unter den Herren Marc Menzer, bei den Damen Jeannette Löble und für Fairness Lennard Flötemeyer ausgezeichnet. Wir wünschen allen Segler- und Motorbootfreunden, dass diese Saison 2015 so heiter und harmonisch verläuft, wie sie an diesem Tag begonnen hat. Schon in vier Wochen werden mit dem Pfannkuchen-Cup der Youngster am Samstag und dann mit der Vereinsregatta am Sonntag, den 14. Juni 2015 neue Höhepunkte der Vereinssaison erwartet.

Wolfgang Mieckley


Saisonstart 2015 - Info vom 30.04.2015

Liebe Wassersportfreunde,

Nebel, Nässe, Kälte scheinen sich verzogen zu haben: Zeit für den Start in die Wassersportsaison 2015. Aus Wangen gibt es da viel zu berichten. Die Mühen von Ekki Flötemeyer und Frank Löble um die Jugendarbeit tragen deutlich Früchte: Unsere Jüngsten haben sich mit Eifer und Geschick ein eigenes Gerätehaus selbst gebaut und treffen sich künftig dort immer mitwochs ab 17:00 Uhr, um Seemannschaft und Opti-Segelspaß kennen zu lernen. Das Häuschen findet künftig sommers seinen Platz am Hafen und sucht noch Helfer und Sponsoren für seinen Innenausbau. Ein zusätzlicher Opti ist allemal in Aussicht und die Vorfreude auf den Pfannkuchen-Cup wächst. Leider ist dessen Termin im bsvb-Jahrbuch falsch angegeben: der Pfannkuchen-Cup startet am Samstag, 13. Juni um 11:00 Uhr.
Und noch etwas ist in den Startlüchern: Am Untersee entsteht eine Opti-Liga unterhalb Opti C, B und A.
Nach harter Arbeit einer großen Zahl von Vereinsmitgliedern, allen voran Jürgen Menzer und Frank Löble, leuchten einem in unserem Hafen die frischen Planken des neuen Weststegs entgegen. Er wird am Sonntag, 17. Mai eingeweiht werden, wenn wir den Saisonbeginn wieder mit den nun schon traditionellen Mini-12er-Matchraces für jedermann begehen. Erstmals werden dabei dieses Jahr die Wassersportler des Integrativen Segler- Bundes aus Moos unsere gern gesehenen Gäste sein. Wir freuen uns auf fröhlich-spannende Rennen und interessante Begegnungen mit ihnen, freuen uns auf viele Wangener Zuschauer und Mitmacher und auf ein Wiedersehen mit allen Wassersportfreunden, die jetzt nach vielen kalten Wochen zu Sommerbeginn ihre Freude am See und an der kameradschaftlichen Gemeinschaft wieder aufleben lassen wollen. Bitte denken Sie dabei alle daran,
....dass es sich zum Saisonbeginn lohnen kann, die eigene Geläufigkeit in Steken und Knoten mal wieder aufzufrischen. Freitag, 08.05., 19:30 im Bootsstüble bzw. am Vereinshaus wäre die Gelegenheit dazu,
....dass größere Slipmanöver mit PKW und Trailer sonntags als Stürung der Feiertagsruhe empfunden werden,
....dass auch werktags übermäßig langer Aufenthalt von Fahrzeugen im Park stört und schließlich,
....dass Trailer und Fahrzeuge, deren Spurbreite den Slip überragt, die Kiesschüttung zerstören.
Wir freuen uns auf einen schönen Saisonstart mit Euch allen!

Wolfgang Mieckley


Saisonausklang und Winteraufgabe Stegerneuerung - Info vom 06.11.2014

Liebe Vereinsmitglieder (und Liegeplatzinhaber,[as far as it concerns],)

die Wassersportsaison 2014 ist beendet. Match-Races im Mini 12er, die Optiregatta, das Aussegeln des Vereinspokals und die Weidlingsausfahrt zu einer gemütlichen Wanderung auf die Neuburg oberhalb Glarisegg waren Höhepunkte des Vereinsjahres. Nun liegt der Hafen still und leer und abschlie ßend werden wir uns noch am Samstag, den 15.11. ab 9:00 Uhr zur Seeputzte versammeln sowie anschlie ßend (Bus ab 18:30 ab öhningen, Wangen, Gaienhofen) zur Fahrt nach Radolfzell ins BoRa, um das Abschlussfest zu begehen.
[Doch auch an den nachfolgenden Samstagen wird es erneut lebhaft sein am Hafen: Im anstehenden Winter werden viele flei ßige Hände vonnöten sein und Hämmern, Sägen und Schrauben werden regelmä ßig die Samstagsruhe stören: unsere Steganlage ist in die Jahre gekommen. Sie bedarf der Erneuerung und das soll bis zum April 2015 erledigt sein. Dankenswerterweise haben sich viele Betroffene gern zu diesem Einsatz bereit erklärt.]
Am 13.März 2015 wird dann zur Jahreshauptversammlung eingeladen sein. Wie üblich, stehen dabei auch Wahlen zum Vorstand an, was engagierten Mitgliedern gern die Möglichkeit ergibt, sich hier einzubringen. Unser Erster Vorsitzender Eberhard Jäger gibt Interessierten gern nähere Auskünfte. So viel für heute. Wir sehen uns dann zur Putzete, zum Abschlussfest [und den Winter über am Steg!]

Wolfgang Mieckley


Pfannkuchen-Jüngsten Regatta des WVWa am Samstag, 28.06.2014

Der Wassersportverein Wangen ruft für den Samstag, 28.06.2014 wieder alle Segler-Youngster unter 14 Jahren auf zum alljährlichen "Pfannkuchen-Cup" vor Wangen! Gefahren wird eine offizielle Opti-C-Regatta des BSV, an der sich auch alle Jollen (nach Yardstick) beteiligen können. Für alle noch wenig erfahrenen aber ehrgeizigen Jungsegler. Anschließende Pfannkuchenparty am Mongolengrill! Essen und Trinken im Startgeld enthalten. (EUR 20,- für 1-Mann-Boot, EUR 25,- für 2-Mann-Boot).
Anmeldung bis 23.06.14 bei ekki (at) bootsstueble-wangen.de

Vereinsregatta des WVWa am Sonntag, 29.06.2014

Nachdem der niedrige Wasserstand uns dieses Jahr erst spät in den See gelassen hat, wird sich zeigen, wer seitdem am fleißigsten geübt hat. Am Sonntag messen sich die Vereinsboote wieder vor dem Wangener Hafen. Auswärtige Gäste sollen uns gern gesehene Konkurrenten und Ansporn zu noch besserer Leistung sein. Dass Zuschauen bei freundlicher Bewirtung durchaus vergnüglich sein kann, haben letztes Jahr zahlreiche Hafen-Bummler und Hocketse-Freunde erfahren. Auch solche sind gern eingeladen, unsere Gäste zu sein.
Redgatta-Anmeldung und Startgebühr bitte bis 23.06.2014 bei ekki (at) bootsstüble-wangen.de


Viel Spaß und Segelfreude bei der Saisoneröffnung am 18.05.2014 mit den Mini-12ern

Wie schon in den Vorjahren bereitete auch heuer das Ansegeln mit den kleinen kentersicheren Booten, die uns wieder vom Integrativen Segelclub Moos zur Verfügung gestellt worden waren, ein fröhliches spannendes Event. Junge Kapitäne und auch mancher schon auf dem See Ergraute (siehe Fotos) konnte sich in spannenden Matchraces bewähren. Und trotz Bier in der einen und dem Wurstwecken in der anderen Hand fand die fröhliche Zuschauerzahl zu anfeuernden Rufen und Siegerapplaus reichlich Gelegenheit und auch Petrus war uns dieses Mal hold gesonnen: ein rundum schöner Start in eine sicher gute Saison der Seglerkameradschaft, die sich bei den gern besuchten Freitags-Hocks im Vereinsheim weiter festigen wird!
Als nächstes treffen wir uns dann am Samstag, 28.06. zum Pfannkuchen-Cup und als Krönung am Sonntag, 29.06. zur Vereinsregatta (Beginn jeweils 11:00 Uhr)! Bis dahin viel Freude auf, am (und manchmal wohl auch im) See! Wünscht allen der Vorstand (wm)
→ weitere Bilder



Jahreshauptversammlung 14.03.2014

Wenn im Frühjahr in allen Vereinen zugleich die Ärmel hochgekrempelt werden, sind Terminüberschneidungen der JHVen unvermeidbar. Trotzdem konnte der Vorstand 40 Mitglieder zu einem Rückblick über ein sportlich, gesellig und gesellschaftlich mit vielen Highlights angefülltes Vereinsjahr begrüßen und bei ordentlichem Wirtschaftsverlauf für das anstehende 2014 sowohl die Erneuerung des Josef-Löhle-Steges als auch die tauchtechnische Abklärung des Dalbenproblems am Schiffahrtsanleger in Aussicht stellen. Wirtschaftlich wichtig wird vor allem die konsequente Meldung von passager nicht belegten Liegeplätzen an den Hafenmeister bleiben, um diese bewirtschaften zu können. Bei der Neufestsetzung der Vereinsbeiträge schließlich ging die Versammlung über den Vorstandsvorschlag hinaus auf 100,- EUR Aufnahme- und 40,- EUR Mitgliedsbeitrag.
Ehrend bedacht wurden sowohl die Regattensieger B.Kümmerle und R.Kiefer als auch E.Henke für 30 und F.Löble für 25 Mitgliedsjahre. Leider hat der Verein auch den Tod zweier Mitglieder zu beklagen und gedachte ihrer im Schweigen für Philip Zirlewagen und Ilse Stottmeister. Ins neue Vereinsjahr gestartet wird am 9.5. mit Knotenauffrischer und am 18.5. mit den Mini 12ern, beides noch junge Veranstaltungen mit dennoch bereits großem Effet.

Dr. Wolfgang Mieckley
Beisitzer Öffentlichkeit des WVWa


Am 15. Juni 2013 starten unsere Jüngsten in den PFANNKUCHEN-CUP!

Vor einem Jahr kreuzte zum ersten Mal ein Feld von 18 kleinen weißen Segeln in der Wangener Bucht. Heuer ist es am 15.06. wieder so weit: Der Opti ist das ideale Boot, um als Youngster den Einstieg ins Segeln zu finden. Der Spaß, den Umgang mit Wind und Wellen zu erkunden, das Glücksgefühl, sein eigener Kapitän zu sein, und der Stolz, mit den Anderen mitzuhalten, sind die Erlebnisse der Jüngsten-Regatta des WVWa. Dazu hat der Pfannkuchen-Cup in Wangen die C-Qualifikation des DSV. Am Samstag nun lädt der Verein alle Segelbegeisterten unter 14 Jahren zum Kräftemessen vor dem Wangener Hafen ein. Wer`s kann, darf gern auch mit Jolle bis 420er starten (Yard-Stick-Wertung). Sieger ist, wer mitmacht und Seglerkameradschaft wächst spätestens bei der anschließenden Pfannkuchen-Party. Klar, dass alle Geschwister, Freunde und der Coaching-Papa zum Anfeuern mitgebracht werden. Meldungen bitte bis 12.06.13 via E-Mail bei ekki@bootsstueble-wangen.de

Am Tag darauf, am Sonntag, den 16.06.wird`s dann für die Großen Ernst: Um 11.00 Uhr ist Steuermannsbesprechung für die Vereinsregatta ! Alles, was Tuch tragen kann unter dem rot-weißen Wimpel, ist dabei, wenn es gilt, das schnellste Team zu ermitteln. Oliver Baumgärtel hat dafür wieder alles bestens vorbereitet und Eos, die Güttin der Morgenrüter und Mutter der Winde hat ihr Wohlwollen zugesagt. Kommt alle!
Euer
Wolfgang Mieckley
Beisitzer Öffentlichkeit


Saisoneröffnung 12.05.2013

Ursprünglich als Promotion-Gag für den Admirals-Cup in Hamburg als Nachbildung der 12-Meter-Hochsee-Yachten gebaut, gerieten vier kleine kentersichere Mini-12er-Boote über Österreich an den Bodensee, wo die Behindertenbetreuer Ingrid und Tobias Gielen, selbst passionierte Segler, das Potential der Zwerge erkannten, ihren Schützlingen Freude, Mut und Stolz zu vermitteln. Mit ein paar Umbauten wurden diese Boote so zur Grundlage des „Integrativen Segelklubs Moos“. Wie im Vorjahr schon, charterte heuer der Wassersportverein Wangen die Gielens und ihre Boote für die Eröffnung seiner Segelsaison. Bei wohl fünf Beaufort hatten die kleinen Boote selbst noch in der Windabdeckung des Wangener Hafens heftig zu kämpfen, um den ausgetonnten Rundkurs in spannendem Wettkampf vor zahlreichen Zuschauern zu durchpflügen. Wem die Aufregung nicht auf den Magen geschlagen war, der bruzzelte sich derweil am Mongolengrill in fröhlicher Gemeinsamkeit sein Schnitzel oder Würstel. Nach 5 Match-Races à vier Boote hieß der Sieger schließlich Oliver Baumgärtel und der fröhlich-spannende Tag glitt mit Kaffee und Kuchen in einen plauderreichen Abend hinüber.


Jahreshauptversammlung im Adler, 15.03.2013

Der WVWa traf sich am 15.03.2013 im Wangener "Adler" zu seiner Mitgliederversammlung.
In einer Gedenkminute nahm der Verein Abschied von seinem in 2012 verstorbenen Mitglied Horst Neubert.
Im folgenden Jahresrückblick konnte der Vorsitzende Eberhard Jäger von schönen Veranstaltungen des Vereines sowie der erfolgreichen Augmentation des Hafens durch Ausbaggerung und Dalbenschwimmer berichten. Leider gefährden etwas sportlich geführte An- und Ablegemanöver der Linienschifffahrt zunehmend durch Unterspülung die Wellenbrecherspundwand, weshalb das Gespräch mit der "Untersee und Rhein", der Gemeinde und dem Landratsamt gesucht werden soll.
Ekki Flötemeier konnte als Hafenmeister und Jugendwart auf eine sehr zahlreich angenommenen Opti-"Pfannkuchenregatta" und erste Erfahrungen mit dem Mini-12er verweisen. Die 12er sollen auch in diesem Jahr beim Ansegeln am 12. Mai vor allem bei jugendlichen Landratten den Geschmack am Wassersport erwecken. Alle Wangemer sind herzlich eingeladen!
Die erfreulich prosperierende Jugendarbeit gerät derweil an ihre räumlichen Grenzen: die Takelkammer platzt aus allen Nähten. Der Verein sucht deshalb dringend eine Ausweichmöglichkeit!
Ferner hat nach dem Kauf eines neuen Lehrseglers die alte "Lola" ausgedient und ein Auffrischer-Lehrgang in Seemannschaft mit Stek, Schlag, Takling, Spleiß und Knoten wird angeboten, auch für Nichtmitglieder.
Regattaleiter Oliver Baumgaertel konnte über insgesamt vier Regatten berichten, die teils sportlich, teils einfach vergnüglich den wechselhaften Wind unter ihre Segel genommen hatten. Für 2013 sind bezüglich der Mondfänger -Regatta eine öffentliche Ausschreibung und eine Kooperation mit der namensgebenden Gilde im Gespräch. Kassenwart Frank Löble konnte aus einer sorgfältig geführten Kasse berichten, dass trotz des großen Loches, das die Hafenausbaggerung gerissen hat, die Steggebühren gesenkt werden konnten.
Traditionell blieb die 2. Vorsitzende Kathrin Löble ohne eigenen Bericht. Was sie in bienenfleißiger, unermüdlicher Kleinarbeit im Hintergrund erledigt hat, war sozusagen das öl im Getriebe; und wer spricht schon vom öl, wenn über Motoren geredet wird.
Sämtliche Vorstände wurden unter Abstimmungsleitung durch Ortsvorsteher von Gottberg entlastet und soweit dazu bereit auch wiedergewählt. Neu im Vorstand sind Karlheinz Vallentin als Kassier und Wolfgang Mieckley als Beisitzer für öffentlichkeitsarbeit.
Bei Christine Martin, Otto Hangarter und Albert Zimmermann bedankte sich der Verein mit einem Präsent für ihre Arbeit.


WVWa Aktuell 01/2011 - 25.12.2011


Liegeplatzplan 2012

→ PDF (Stand 21.12.2011)


WVWa Aktuell 03/2010 - 21.12.2010


WVWa Aktuell 02/2010 - 23.08.2010


Segelkurs ab 7 Jahren - 15.05.2010

Liebe Segelkursteilnehmer,
wir treffen uns am Samstag, den 15. Mai 2010 um 10:00 Uhr am WVWa Vereinshaus um die Boote aus dem Winterlager zu holen. (10.05.2010)

Auch dieses Jahr werden wir wieder einen Jüngstensegelkurs anbieten. Interessierte, Jugendliche, Kinder und Eltern der Gemeinde Öhningen sind zu einer Informationsveranstaltung am Monatag, den 10. Mai 2010 um 19:00 Uhr in das WVWa Vereinshäusle eingeladen. (02.05.2010)


Saisoneröffnung mit Neueröffnung am 16. Mai 2010

Bei nass kalter Witterung startete der WVWa in die Saison 2010. Vorsitzender Eberhard Jäger dankte in diesem Zuge den vier Hauptakteuren Albrecht Löble, Hans Brückner, Jürgen Menzer und Hermann Löble für Ihren großen Arbeitseinsatz bei der Innenrenovierung vom Vereinshäusle.
Mit einem Glas Sekt wurde auf die Fertigstellung angestoßen. Gemeinsam marschierten wir über den Höhenweg in Richtung Schloss Marbach und am See entlang zurück.

Bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen, anschließendem Grillen am Mongolengrill ließen wir den Tag gemütlich ausklingen.

Ein besonderer DANK geht an die Kuchenspender.

→ weitere Bilder


WVWa Aktuell 01/2010 - 07.04.2010


Jahreshauptversammlung in den Seestuben, 13.03.2010 - 20 Uhr (nur für Mitglieder)

Vorsitzender Eberhard Jäger eröffnete um 20:03 Uhr die 41. ordentliche Mitgliederversammlung des WVWas im Gasthaus Seestuben. Durch Ihn wurde Bürgermeister Schmid, Ortsvorsteher Von Gottberg, Herr Bilger vom Segelclub Öhningen sowie die Mitglieder begrüßt.
In seinem Jahresbericht lies er das Jahr 2009 Revue passieren. Gut besucht wurden die Freitagabende spezial wie z. B. das Krocketturnier. Eine große Teilnahme fand an der Mondfängerregatta mit anschließendem Sommerfest statt. Bei guter Musik, Speis und Trank wurde der Abend ausgeklungen. Der Highlight war unsere 40 Jahr Feier. Ein Lob ging an die Internetbetreuer Franz Martin Löhle und Kathrin Löble, welche das Internet über das ganze Jahr auf dem aktuellen Stand halten. Die Renovierungsmaßnahmen am Vereinshaus sind bis jetzt schon weit fortgeschritten und werden zum Saisonbeginn abgeschlossen sein. Es gibt für Gäste ein WC mit Waschmöglichkeit, eine Dusche sowie eine Spülmöglichkeit für Geschirr. Ein großes Dankeschön ging an die Hauptakteure Albrecht Löble, Hermann Löble, Jürgen Menzer und Hans Brückner.
Der Kassenbericht stellte durch die Renovierung ein Defizit dar, welches über Rücklagen aufgefangen wurde.
Der Regattaleiter Ekkehard Flötemeyer ließ nochmals die wichtigsten Vorkommen der verschiedenen Regatten uns nahe bringen und dankte den fleißigen Helfern.
Zur Diskussion stand die Hafenausbaggerung. Es wurde beschlossen, dass die Ausbaggerung von den Mitgliedern zu entscheiden ist. Falls die Ausbaggerung durchgeführt wird, werden die Kosten jedoch von allen Liegeplatzmietern getragen. Die Abstimmung führte zu einem Ergebnis, dass alle dafür stimmten bis auf zwei Mitglieder, welche das Thema vertagen wollten. Mit einer positiven Abstimmung wurde danach noch über den Umlageschlüssel entsprechend der Liegeplatzkostenverteilung abgestimmt. Anschließend wurde über die Ausbaggerung abgestimmt, dabei war eine klare Mehrheit für das Ausbaggern.
Herr Von Gottberg übernahm die Entlastung des Gesamtvorstandes, dankte für die lebendige und auch kontroverse Versammlung und bat um die Entlastung des Vorstandes. Diese erfolgte einstimmig.
Ehrungen: Jürgen Glasze, Albert Zimmermann und Georg Baldewein wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft, Dr. Martin Huonker für 30 Jahre Mitgliedschaft und Harald Knobelspies für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Es sind einige Interessenten, die den Segelschein machen möchten, so wurde gefragt, ob sich von den Mitgliedern jemand bereit erklärt die Ausbildung durch zu führen.


WVWa Aktuell 03/2009 - 17.12.2009


Unsere Jubiläumsfeier zum 40jährigen

Am Samstag, den 26. September 2009 feierte der Wassersportverein Wangen sein 40 jähriges Bestehen.

Auf dem Bild v.l.n.r.: Jörg Stein-Wiese, Eberhard Jäger, Volker Gothe, Elke Gothe, Albrecht Löble, Franz Löhle, Ewald Löble, Max Schnurr, Hermann Löble

Vor 40 Jahren haben sich 18 engagierte Wassersportler entschlossen, als notwendige Voraussetzung zur Errichtung einer Steganlage zur Ausübung Ihres Sportes am 02. Juni 1969 den Wassersportverein Wangen zu gründen. Am 03. November 1969 wurde dieses durch den Eintrag ins Vereinsregister offiziel besiegelt.

Anfang der 70er Jahre entstand unter großem Einsatz der Mitglieder insbesondere dem damaligen Vorsitzenden Volker Gothe, der die Steganlage, die ursprünglich eine Konstruktion basierend auf Holzpfählen war, geplant und den Bau geleitet hat.

Das heute bestehende Vereinshaus wurde ebenfalls von ihm geplant und 1974 in Betrieb genommen.

Einige Gründungsmitglieder konnten am Samstag, den 26. September 2009 mit dem Wassersportverein sein 40 jähriges Bestehen feiern. Ein Teil der Wassersportkameraden und Kameradinnen die sich sehr um den Verein verdient gemacht haben sind leider nicht mehr unter uns, auch Ihnen gedenken wir an diesem Abend.

Der Geist die Gesinnung und die Zielsetzung dieser Gründer sowie die tatkräftige Umsetzung Ihrer Ideen verdient unsere besondere Anerkennung. Die heutige Substanz des Vereines basiert noch stark auf den Anfangsinvestitionen dieser Gründergeneration.

Der Verein wurde in seiner gesamten Vereinsgeschichte von der Gemeinde Wangen unter Bürgermeister Manfred Grahammer und später der Gesamtgemeinde Öhningen in seiner Entwicklung gefördert und wo es möglich war unterstützt.  

Albrecht Löble lies Anhand einem Dia Vortrag 40 Jahre Wassersportverein Revue passieren.

Eberhard Jäger überreichte den neuen Ehrenmitgliedern eine Urkunde sowie ein Präsent.


Auf dem Bild v.l.n.r.: Jörg Stein-Wiese, Jürgen Glasze, Albrecht Löble, Eberhard Jäger

→ weitere Bilder im Fotoalbum


WVWa Aktuell 02/2009 - 21.07.2009


→ 2. Mondfänger-Regatta - → Rangliste / → Bilder - 11.07.2009


→ WVWa Vereinsregatta Rangliste → Bilder - 14.06.2009


Saisoneröffnung für Mitglieder und Liegeplatzinhaber des WVWa am 24. Mai 2009 um 11:00 Uhr

Dieses Jahr wollen wir die Saison anpaddeln mit einer Kanutour von Wangen nach Schaffhausen / Paradies.

Treffpunkt ist am 24. Mai 2009 um 11:00 Uhr am Hafen.

Einteilung in Mannschaften für die großen Kanadier des Bootsstübles. Diese Boote sind für alle Altersklassen von jung bis alt für klein und groß geeignet , dadurch wünschen wir uns eine große Beteiligung. Crashkurs in der Handhabung der Boote, Ausrüstung (Schwimmwestenpflicht) erfolgt durch den Regattaleiter.

Unterwegs machen wir eine kleine Pause im Strandbad Gailingen.

Die Rückkehr erfolgt durch das Busunternehmen Löble und das Bootsstüble. Voraussichtliche Ankunft in Wangen gegen 17:00 Uhr. Anschließend wollen wir Grillen und Gemeinsam am WVWa Häusle den Tag ausklingen lassen.

Zur Mitnahme wird empfohlen:

Ausreichend Trinken, kleines Vesper, Sonnenschutz, gegebenenfalls Handtuch für Heißgepaddelte, Ausweis, Kleingeld für den Strandbadkiosk.

Um eine Anmeldung bis zum 20. Mai 2009 wird beim Bootsstüble unter folgender Tel. Nr.: 07735 440662 gebeten.

Ab dem 24. April 2009 liegt im WVWa Häusle eine Liste aus, wo die Teilnehmer sich ebenfalls bis zum 20. Mai 2009 eintragen können.

 


WVWa Aktuell 01/2009


Neue Gesichter im Vorstand (06.03.2009)

Bei der Jahreshauptversammlung am 06. März 2009 in den Seestuben in Wangen standen Satzungsänderung (Ergänzung des Vorstandes durch Beisitzer), Neuwahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung.

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender: Eberhard Jäger
2. Vorsitzende: Hanni Ramisch
Kassenwart: Otto Hangarter
Jugendleiter: Pay Lücke
Schriftführer: Harald Knobelspies
Takelmeister: Jürgen Menzer
Regattaleiter: Ekkehard Floetemeyer
Beisitzer Jugend: Christine Martin
Beisitzer Presse / Kommunikation: Kathrin Löble.

Neue Ehrenmitglieder werden Albrecht Löble, Jörg Stein-Wiese und Jürgen Glasze. Eberhard Jäger überreichte Präsente an Albert Zimmermann für seine Aktivitäten im Vereinshäuschen und Joceline Ackermann für die Blumenpflege. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Albrecht Löble, Hermann Löble, Ewald Löble, Franz Löhle, Jörg Stein-Wiese, Gerd Wolf, Max Schnur geehrt und mit einem WVWa Badetuch beschenkt. Für die nicht Anwesenden wird diese Ehrung am 29.08.2009 (40 - jähriges Vereinsjubiläum) vorgenommen. Manfred Knopf wurde für 30-jährige Mitgliedschaft (noch aus 2008) geehrt.